evohaus

spezialist für co2-freie quartiere

Ein Dreiklang aus langjähriger Erfahrung, hoher fachlicher Kompetenz und einer kontinuierlichen Forschung mit unabhängigen Top-Wissenschaftlern sind die Garanten sorgen, dass evohaus für Sie immer innovative Wohnquartiere baut, zu jeder Zeit. Der Spezialist für CO2-freie Wohnquartiere – von der Planung bis zur Umsetzung achtet dabei besonders auf die zwei alles entscheidenden Voraussetzungen: Nachhaltigkeit und bezahlbar für junge Familien, mittlere und niedrige Einkommen.

unser versprechen

Bauen hat vor allem mit Verantwortung zu tun, besonders auf den gesellschaftlich-soziologischen und ökologischen Ebenen. Unsere Branche ist da in der Pflicht.

Es ist genau diese Verantwortung, die evohaus-Gründer Heinz Hanen und sein hoch motiviertes Team jeden Tag antreibt, ihr Konzept immer wieder zu optimieren. Auch wenn man den Eigenverbrauch im Quartier schon so hoch wie sonst nirgendwo auf rund 80 Prozent gebracht hat, gibt man sich damit längst nicht zufrieden. „Unser Ziel ist letztendlich, den gesamten selbsterzeugten Strom auch selbst zu verbrauchen, damit die Bewohner noch mehr davon profitieren“, sagt Unternehmer Hanen.

Je höher der Eigenverbrauch, desto niedriger werden die Energiekosten. Das wiederum entlastet die Verbraucher zusätzlich und macht die evohaus-Wohnviertel noch wertvoller.

unsere kompetenz

Mittlerweile hat evohaus Wohnungen mit rund 250.000 Quadratmetern gebaut. Unsere über 25jährige Erfahrung kommt unseren Kunden dabei zugute. Wir gehören zu den Pionieren nachhaltiger Bauweise. Architektur muss den Menschen dienen.

Neben der nachhaltigen Gestaltung der Städte von morgen wird ihre Finanzierbarkeit ein wichtiger Aspekt sein. Unsere hochmotivierten qualifizierten Mitarbeiter in unseren Fachabteilungen und unsere externen Partner unterschiedlicher Disziplinen haben viel Spaß an ihren Aufgaben und lieben die Herausforderung.

Wir planen, entwickeln und bauen architektonisch hochwertige CO2-freie Wohnviertel. Das ist unser Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zum Wohle der Bewohner, der Kommunen und der Umwelt.

unsere kooperationspartner

Seit über 25 Jahren forscht evohaus gemeinsam mit renommierten deutschen und europäischen Wissenschaftlern zum Thema CO2-frei Wohnquartiere. Wer den Klimawandel stoppen oder auch nur begrenzen will, muss genau hier ansetzen. Zu den interdisziplinären Forschungspartnern gehören unter anderem das KIT (Karlsruher Institut für Technologie), die Fraunhofer-Gesellschaft, das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) und die Niederländische Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung (TNO). Die Forschungsprojekte werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Europäischen Union gefördert.