Der Spezialist für CO2-freie Quartiere,
von der Planung bis zur Realisierung.

willkommen bei evohaus

neue visionen urbanen lebens

Dass der Klimawandel die Überlebensfrage für die Menschheit ist, bestreitet heute niemand mehr. Ganz sicher gibt es auch noch andere Überlebensfragen. Doch bleiben wir erst einmal beim Klimawandel.

Bezahlbarer Wohnraum ist die nächste große Herausforderung. Wir benötigen mehr denn je hochmoderne Wohnquartiere mit neuen Baumaterialien, intelligenten selbstlernenden Energiemanagementsystemen (EMS), integrierten Mobilitätskonzepten, CO2-frei und bezahlbar – auch für mittlere und niedrigere Einkommen.

Bei uns finden Sie genau diese lebenswerten Wohnquartiere. Denn wir haben in Kooperation mit internationalen Wissenschaftlern aus europäischen und deutschen Forschungseinrichtungen über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg ein neues Konzept entwickelt, das diese Ansprüche zum Vorteil der Kommunen und ihrer Bürger einlöst.

co2-frei wohnen

ressourcenschonend und bezahlbar

Unsere CO2-freien Quartiere zeichnen sich durch ihre besondere Lebendigkeit und ihre heterogene Bewohnerstruktur aus. Soziale und kulturelle Aspekte werden immer in die Planungen einbezogen. Die elementare Aufgabe des architektonisch hochwertigen evohaus-Konzepts ist, dass besonders für junge Familien und die Bezieher mittlerer und kleiner Einkommen ausreichend Wohnraum angeboten wird.

In unseren Quartieren verpflichten sich alle Bewohner zur gemeinsamen Produktion von Strom aus regenerativen Energiequellen. Für Heizung, Warmwasser und alle anderen Energiebedarfe wird ausschließlich Strom eingesetzt.

Unser Energiemanagementsystem (EMS) wirkt dabei besser als jede Mietpreisbremse, denn wir erzielen einen Eigenverbrauch von rund 80 Prozent und senken dadurch die Energiekosten (Strom, Heizung, Warmwasser) auf ein Viertel bis ein Fünftel der konventionellen Bauweise.

stadtquartiere

lebendig und sauber

Explodierende Bodenpreise, steigende Energiekosten und der Klimawandel zwingen zum grundsätzlichen Umdenken. Unsere architektonisch hochwertige, nachhaltige evohaus-Bauweise sorgt dagegen mit einem niedrigen Energie- und Flächenverbrauch selbst für Bezieher mittlerer und kleinerer Einkommen für bezahlbaren Wohnraum. So entstehen Wohnquartiere mit sauberer Luft und einer vielschichtigen Bewohnerstruktur mit lebendiger Nachbarschaft.

für kommunen

imagegewinn bringt große vorteile im wettbewerb um neue einwohner

Unsere CO2-freien evohaus-Quartiere bieten besonders Kommunen erhebliche Vorteile für ihre Stadtentwicklung. Gärten, Spielplätze, Fuß- und Radwege prägen hier das Bild, nicht etwa Straßen und Parkbuchten. In dieser CO2– freien Landschaft, die wie ein Erholungsgebiet wirkt, fühlen sich die Bewohner wohl. Geschützt vor Staus, Lärm und Gestank dient das Quartier dem gemeinsamen, harmonischen Zusammenleben. Hier können Kinder wieder auf der Straße spielen. Das Quartier ist Rückzugs – und Begegnungsraum gleichermaßen. Für jedes Alter und jedes Einkommen.

Städte und Gemeinden gewinnen mit evohaus deutlich an Lebensqualität und dadurch einen erheblichen Imagegewinn im Wettbewerb um Neubürger.

evohaus

erfahrung, forschung, verantwortung

Bauen hat vor allem mit Verantwortung zu tun, besonders auf den gesellschaftlich-soziologischen und ökologischen Ebenen. Unsere Branche ist da in der Pflicht.

Es ist genau diese Verantwortung, die evohaus-Gründer Heinz Hanen und sein Team jeden Tag motivieren, ihr Konzept immer wieder zu optimieren. evohaus forscht seit über 25 Jahren gemeinsam mit renommierten deutschen und europäischen Wissenschaftlern zum Thema CO2-freie Wohnquartiere. Wer den Klimawandel stoppen oder auch nur begrenzen will, muss genau hier ansetzen. Ein besonderes Forschungsvorhaben, das evohaus mit mehreren Wissenschaftseinrichtungen und seiner langjährigen Kompetenz betreibt, zielt auf den Aufbau einer bundesweiten Energieversorgung ohne CO2.